Pfad: /Home /Fische/Non-Mbuna1/

Aulonocara - Arten

Bilder verschiedener Arten im Text!

Thumbnail Aulonocara baenshi Wildfang Thumbnail Aulonocara eureka Zuchtform

- neue Species: 'MALAWIFISH SNOWAT'
- baenshi benga
- steveni usysia
- maleri maleri
- türkis
- red rubin
- marmelade cat
- mamalela


weitere Namen: Kaiserbuntbarsch

Einteilung: Non-Mbuna

Verbreitung: endemisch im Malawisee

Lebensraum: Übergangszone seeweit, es werden 2 Aulonocara-Gruppen beschrieben:
- die Gruppe der Sandaulonocara: bevorzugen Tiefen ab 40 Metern und tiefer, werden 15 - 20 cm groß
- die Gruppe der Fels-Sandaulonocara: Lebensbereich bis ca. 30 Metern Tiefe. Diese Gruppe Teilt sich wiederum in 2 Gruppen:
+ stark Felsen- und Höhlengebunden und
+ mehr frei lebenden Arten, die sich auch in freien Bereichen des Sees aufhalten. Werden 10 - 15 cm groß


Größe: verschieden - siehe Lebensraum

Unterscheidung: Die Artenunterscheidung ist bei Männchen aufgrund der Färbung gut möglich, bei Weibchen eher schwierig, da sie alle ähnliche Zeichnungs,- und Farbmuster tragen.

Ernährung: Diese artenreiche Cichlidengruppe ernährt sich von fressbaren Kleintieren und kleinen Wirbellosen, die unter anderem aus den oberen Sandschichten herausgefiltert werden. Die Aulonocara "ertasten oder erfühlen" mit trichterartigen Sinnesgruben im Sand verborgene Kleinkrebse und andere Futtertiere vermutlich durch Druckschwankungen, welche diese Kleintiere bei Bewegung verursachen. Im Aquarium wird alle Art von Futter gerne angenommen.


Fortpflanzung: Im Malawisee kommen Vermischungen untereinander nicht vor, auch bei Arten, die denselben Uferabschnitt teilen. Die Männchen "baggern" erstmal jedes Weibchen an, und dieses erkennt dann den richtigen Artgenossen und reagiert entsprechend. In unseren Aquarien verliert sich dieses Verhalten jedoch und es entstehen so gewollte oder ungewollte Kreuzungen und Mischformen, die auch weiter fortpflanzungsfähig sind.

Besonderheiten: Aulonocara red orchidee ist eine Farbvariante/Kreuzung, bei der Farbabweichungen von gelb, rot gepunktet, rot-gelb, gelb-orange vorkommen, auch die Weibchen sind hier recht farbig, wenn auch nicht ganz so kräftig wie die Männchen.


Weitere Besonderheiten: siehe auch Fortpflanzung (weiter oben)

Aquariumgröße: Beckenlänge ab 120 cm

Vergesellschaftung: ruhiger, allgemein verträglicher Fisch

Aulonocara eureka - Zuchtform aus A. jakobfreibergii
!Hier bekommt man zum Teil Fische mit sehr knalligen Rot-Anteilen. Ein Indiz für Farbfutter. Der hier gezeigte Fisch bekam kein Farbfutter und zeigt ein schönes kräftiges Orange.
Aulonocara eureka

Aulonocara eureka

Aulonocara chilumba, Wildfang-Nachzucht-Generation
Aulonocara chilumba Wildfang-Nachzucht

Aulonocara chilumba Wildfang-Nachzucht

Aulonocara chilumba Wildfang-Nachzucht

Aulonocara maleri `maleri´, Wildfang-Mann
Aulonocara maleri maleri

Aulonocara maleri maleri

Aulonocara 'red rubin' - Zuchtform
!Dieser Fisch ist/war nach dem Neukauf extrem rot. Ein sichtbares Zeichen von sehr hohem Farbfutter-Anteil bei der Fütterung! Fische dieser "Art" ohne Farbfutter tragen ein schönes kräftiges Orange-Rot!
Wenn man diese "Farbfutter-Fische" mit "normalem" Futter weiter ernährt, verliert sich dieses extreme Rot nach etwa 3 Wochen!!! Dies kann die Käufer solcher roten Fische nachhaltig sehr verärgern...
Aulonocara red rubin - zuchtform aus A. chipokae

Aulonocara red rubin - zuchtform aus A. chipokae

ein anderer Mann aus meiner Zucht
Aulonocara red rubin - zuchtform aus A. chipokae

Aulonocara 'red rubin' - Weibchen
Aulonocara red rubin Weibchen

Aulonocara red rubin Weibchen

Aulonocara usysia - Wildfang
Aulonocara usysia Wildfang

ein anderer Wildfang-Mann
Kaiser Buntbarsch, Kaiser, Aulonocara usysia Wildfang

Aulonocara baenshi

! Aulonocara baenshi kommt bei Chidunga UND am Nkhomo Reef bei Benga vor. Die Variante bei Chidunga ist nach eigenen Sichtungen bei Import-Tieren etwas weniger Blau am Kopfbereich als sie Variante bei Benga und bei Einzeltieren kaum zu unterscheiden.

Aulonocara baenshi 'Benga' - F1-Nachzucht
Aulonocara baenshi benga Wildfang

kleines Aulonocara baenshi 'benga' Wildfang-Weibchen
Aulonocara baenshi

Aulonocara ngara

!Aulonocara 'Ngara' , auch A.stuartgranti 'ngara' , kommt an 2 verschiedenen Standorten im Malawisee vor. Die bekanntere dieser beiden Varianten stammt von Mdoka, deren Struktur-Farben matallisch dunkelblau und mit orange-roter Pigment-Farbe gezeichnet ist. Die Variante bei Ngara dagegen ist etwas roter in der Pigment-Zeichnung.

A.ngara 'Mdoka' , F1-Nachzucht
Aulonocara ngara Wildfang

Aulonocara ngara Wildfang

"Aulonocara" 'red orchidee', ein junger Nachzucht-Mann...
!Man sollte beachten: Der Gattungs-Name "Aulonocara" ist hier eigentlich absolut ungültig und falsch angewandt, da diese "Art" ursprünglich ein Produkt aus einer Kreuzung mit einem Aulonocara und einem Fisch der Mbuna-Gruppe mit anschließender Selektions-Zucht ist. Der berümte Aulonocara Firefisch findet seinen Ursprung ebenso in dieser Kreuzung und der Name ist ebenso absolut Fehl am Platz und einfach falsch!
Aulonocara red orchidee, alte Kreuzung/Zuchtform 2005

"Aulonocara" 'snowat'
= EIGENE Zuchtlinie aus ursprünglich "Aulonocara firefish"
!Nachdem auch hier kein gültiger Gattungs-Name Anwendung findet, benenne ich am 09.05.2015 diese Spezies sp. 'MALAWIFISH SNOWAT'.
Kaiser Buntbarsch, Kaiser, sp. malawifish snowat, EX Aulonocara firefish, EX Aulonocara red orchidee

Aulonocara mamalela - Wildfang
Aulonocara mamalela Wildfang

Aulonocara 'Türkis'
Aulonocara 'türkis' ist eine Selektions-Zuchtform aus Aulonocara Chilumba
Männchen: Aulonocara 'Türkis'
Aulonocara Türkis, Bock, Männchen, Zuchtform

Aulonocara Türkis, Bock, Männchen, Zuchtform

Aulonocara türkis-Weibchen
Aulonocara Türkis, Weibchen, Zuchtform

Aulonocara jakobfreibergii , NZ-Männchen
Aulonocara jakobfreibergii-Männchen

Aulonocara jakobfreibergii-Männchen

Jakobfreibergii-Weibchen mit Brut
Jakobfreibergii-Weibchen mit Brut

Aulonocara maylandi Wildfang-Bock
Aulonocara maylandi Wildfang-Bock

Aulonocara maylandi Wildfang-Bock

Aulonocara maylandi Wildfang Weibchen
Aulonocara maylandi Wildfang-Weibchen

Aulonocara marmelade cat

Diese Fische sind vermutlich ein Kreuzungs-Produkt aus verschiedenen Gattungen, da hier die bekannten Sinnesgruben fehlen, während diese bei allen anderen "echten" Aulonocara vorkommen. Es wird vermutet, dass es Aulonocara und Mailandia/Metriaclima in der OB-Variante - Nachkommen sind.
!Eine weitere Selektion dieser Kreuzung brachte neue Farb-Muster mit verschieden benannten Unter-Formen hervor, wie zum Beispiel 'Fire', 'Superior' und viele weitere...
Diese Fische sind zum Teil sehr dominant und können ein ganzes Becken tyrannisieren. Nach dem Neu-Kauf werden sie oft sehr schnell wieder abgegeben.

Aulonocara marmelade cat

Aulonocara marmelade cat

Hotel Bayern

Seitenanfang